Bermuda Beach

Bermuda Beach

Informationen

Fläche:

  • ca. 50.000 m²

Art:

  • Mischwald
  • dichtes Strauchwerk
  • Sandflächen
  • unterschiedliche Höhen

Adresse

  • Apener Straße 29
  • 26655 Westerstede

Das Gelände „Bermuda Beach“ steht uns Ganzjährig zur Verfügung, allerdings in der Zeit vom 01.04. – 30.09. ist das Bespielen der Waldflächen untersagt!

Regeln

Regeln Bermuda Beach

Verstöße gegen das Regelwerk werden mit Verwarnungen geahndet. Bei wiederholter Verwarnung oder schweren Verstößen wird ein zeitlicher oder dauerhafter Spielfeld verweis ausgesprochen.

  1. Kleidung und Uniformen des 1. & 2. Weltkrieges und umliegende Zeiträume
  2. Jegliche militärische Rangabzeichen
  3. Patches, Aufnäher oder mit Verfassungswidrigen oder in Deutschland verbotenen Symbolen.
  • Pyrotechnische Effekte
  • Knallgranaten(z.B. Thunder-B)
  • Waffen montierte Taschenlampen, Laser und Nachtsichtgeräte. Ausgenommen sind funktionsunfähige Dekoartikel.
  • Gegenstände die gegen das deutsche Gesetz verstoßen.
  • Das Tragen von festem/geeignetem Schuhwerk ist Pflicht.
  • Das Tragen einer für Softair geeigneten Schutzbrille/Maske ist auf dem Spielfeld dauerhaft Pflicht. Diese darf nur in der Main Savezone am Parkplatz sowie auf dem Parkplatz abgenommen werden.
  • Mindestalter zur Spielteilnahme ist 14Jahre.
  • Alter 14-16 Jahre: Vollgesichtsschutz, Elternerlaubniss und Waffen mit max. 0,5Joul
  • Alter 16-18 Jahre: Elternerlaubniss und Waffen mit max. 0,5J

Auf dem gesamten Gelände dürfen ausschließlich Bio BB verwendet werden.
Ausnahme sind Scharfschützengewehre. Diese dürfen BBs aus Kunststoff mit einem
Gewicht von mindestens 0,40g und in den Farben Olive, Braun, Dunkelgrau und
Schwarz verwenden.

Ein Spieler gilt als „Hit“ wenn er am Körper, an der Kleidung oder an der am Körper
getragenen Ausrüstung(Weste, Rucksack, Zweitwaffe, etc.) von einer oder mehreren
BBs getroffen wird. Dies muss durch den lauten Ausruf „Hit“ preisgegeben werden.
Ein Treffer an der aktuell verwendeten Waffe führt zu einem simulierten
Waffenausfall. Dieses muss durch den lauten Ausruf “Waffentreffer“ preisgegeben
werden. Die ausgefallene Waffe kann bis zum nächsten Respawn nicht mehr
verwendet werden. Jetzt muss der Spieler zu einer Ersatzwaffe (Backup, 2.
Primärwaffe, Nahkampfwaffe) wechseln. Hat er keine Ersatzwaffe gilt er als Hit. Ist
ein Spieler Hit muss er ein Stoffstück(Warnweste oder Tuch) in Rot, Orange oder
Gelb Anziehen oder am Kopf befestigen bis er an seinem Spawnpunkt angekommen
ist.

Auf unserem Gelände gibt es keine „Bang Regel“. Die Sicherheitsabstände sind
einzuhalten. Bei Distanzen unter dem minimalabstand der
mitgeführten/verwendeten Waffen sind Nahkampfwaffen wie Gummimesser,
Schaumpolsterwaffen(Larpbedarf) oder Nerfguns zu verwenden.

  • Eine Waffe gilt als DMR wenn sie eine mindestlänge von 100cm, eine Innenlauflänge
    von mindestens 50cm und ein Zielfernrohr aufweist.
  • Das Vollautomatische Schießen ist nur für Waffen mit maximal 0,5 Joul erlaubt.
  • Waffensysteme die mit HPA (Pressluft) oder CO2(An Regulator) betrieben werden
    sind vor Spielbeginn bei der Orga vorzuzeigen.
  • Wir behalten uns vor bei begründeter Problematik oder begründetem Bedenken
    Waffen nicht zum Spiel zuzulassen.

Leistung der Waffe in Joule mal 10.
Beispiele: 0,5J =5m ; 1,2J=12m ; 3J=30m

Maschinengewehr => max. 0,5 Joul
Pistolen, Revolver & Kurzwaffen => max. 1,2 Joul
Sturmgewehr, Pumpgun & SMG => max. 1,8 Joul
DMR(Einschränkung beachten) => max. 2,3 Joul
Scharfschützengewehr (Boltaction) => max. 3,3 Joul




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen